male considerations

It is intense right now and I don’t know where to go to not be bothered 

The thing is that sometimes guys do see the good in you but also your all consuming need to be seen as good and wonderful, 

so that they feel within themselves that the burden of giving you your worth that you aren’t carrying within yourself is too much to bear, that’s why, while considering whether to take this burden and grow up together, on the seeds of love, they refuse any future connection-  

bearing in mind that the weight on their own shoulders is already enough to bear. 

and who cannot have empathy and understanding for weak souls who choose to stay weak and grow stronger within themselves only to not wreck this entire ship right from the beginning with a wrong decision; 

who cannot have empathy for people who choose to grow stronger themselves to carry any ship into a haven secure and without any damages, ready to go through any external crisis to bear. 

and may it be only an internal struggle that they seem to not be aware 
of emotions and tides,
of struggles and ripped minds, 
they aren’t taught how to deal with their own emotions
so how to protect herself from her? 

*this text was written from a subjective man/woman perspective, but please consider that this is not an exclusive heteronormative male-woman consideration but rather universal and non-binary when it comes to relationships and dealing with emotions. I left it in these terms for artistic reasons.

10th December 2020

Next

Es ist heftig gerade, weiß nicht wohin ich gehen soll um nicht belästig zu werden.

Die Sache ist die, dass Typen manchmal das Gute in dir sehen aber auch das all-einnehmende Bedürfnis danach als gut und wundervoll anerkannt zu werden, sodass sie in sich selbst die Schwere der Last spüren dir deinen Wert zu geben den du dir selbst nicht gibst, was viel zu schwer zu tragen ist. Deswegen, nachdem sie abwägen, ob sie diese Last auf sich nehmen und ihr zusammen wachsen wollt, verweigern sie jegliche zukünftige Verbindung.

In Betracht ziehend, dass allein die Last auf ihren eigenen Schultern schon zu schwer zu tragen ist.

Und wer kann damit nicht mitfühlen und Verständnis für schwache Seelen haben, die wählen schwach zu bleiben um weiterhin in sich selbst stärker zu werden: nur um dieses ganze Schiff nicht von vornherein kentern zu lassen, wegen einer falschen Entscheidung;

Wer kann kein Verständnis für Menschen haben, welche sich dafür entscheiden sich zuerst in sich selbst zu festigen um ein Schiff sicher in den Hafen zu bringen, ohne jegliche Beschädigung, bereit jede äußere Krise zu tragen.

Und mag es nur ein innerer Kampf sein, dessen sie sich nicht bewusst sind,
über Emotionen und Gezeiten,
ihnen wurde nicht beigebracht mit ihren eigenen Emotionen umzugehen,
also wie sollen sie sie vor sich selbst schützen?

*dieser Text wurde aus einer subjektiven Mann/Frau Perspektive geschrieben, aber bitte seid euch bewusst, dass es nicht eine ausschließliche heteronormative Mann/Frau Berücksichtigung ist, sondern eher eine universelle, nicht binäre, wenn es um Beziehungen und Emotionen geht. Ich habe mich bewusst dazu entschieden, es in dieser Perspektive zu lassen, da ansonsten die künstlerische Struktur verloren ginge.

10. Dezember 2020

Weiter